Nehmen Sie mit Ihrem Unternehmen wieder Fahrt auf – wir begleiten Sie

Nehmen Sie mit Ihrem Unternehmen wieder Fahrt auf – wir begleiten Sie

Philipp Dudek

artikel_Logo_Netzfeld

(Mai 2020) Ab sofort werden wir uns mit unserer NETZfeld-Berichterstattung auf die Zukunft von Geschäftsmodellen und Geschäftsprozessen konzentrieren. Kostenfrei und ohne Registrierung.

Die Welt verändert sich rasant – und mit Ihr die Anforderungen an Unternehmen. Die Corona-Krise beschleunigt die Digitalisierung spürbar. Wir als NETZfeld-Team wollen Ihnen als Unternehmerin und Unternehmer dabei helfen, diesen Wandel zu nutzen und aktiv zu gestalten. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und wieder Fahrt aufnehmen. Deshalb wird sich auch dieses Angebot verändern. Ab sofort. Aus NETZfeld Corona-akut wird NETZfeld. Wir werden uns mit unserer Berichterstattung auf die Zukunft von Geschäftsmodellen und Geschäftsprozessen konzentrieren. Digitalisierung soll bei uns keine abgedroschene Phrase sein. Es geht nicht um teure, exklusive Lösungen. Sie müssen sich nicht lange einlesen oder Experten-Kauderwelsch zuhören. Wir werden kleinen und mittelständischen Unternehmen im ländlichen Raum zeigen, welche Möglichkeiten sie jetzt haben – und wie andere Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Zukunft in die Hand genommen haben. Alle NETZfeld-Inhalte finden Sie ab sofort auf netzfeld.info. Kostenfrei, ohne Registrierung. 

Es gibt ein ziemliches plattes Sprichwort, das aber gut zu vielen Lebenskrisen passt – und irgendwie auch zu Wirtschaftskrisen: Mitten in der Nacht beginnt einer neuer Tag. Ende der vergangenen Woche veröffentlichte die Förderbank KfW den aktuellen ifo-Geschäftsklimaindex. Und da sieht es zappenduster aus. Die Stimmung der Mittelständler ist im freien Fall. Das müssen wir Ihnen vermutlich nicht erzählen. Mehr als 2,2 Millionen kleine und mittelständische Unternehmen verzeichneten laut KfW-Umfrage bereits im März massive Umsatzeinbußen. Im Schnitt sind demnach etwa die Hälfte der Erlöse verloren gegangen. Insgesamt habe der Mittelstand nach KfW-Berechnungen etwa 75 Milliarden Euro eingebüßt. 

Die Förderbank sieht in der Krise allerdings auch den sprichwörtlichen Silberstreif am Horizont. „Viele Unternehmen sind plötzlich zur Digitalisierung gezwungen, sagte kürzlich Fritzi Köhler-Geib. Die Chefvolkswirtin der KfW-Bankengruppe rechnet mit einem Digitalisierungsschub für mittelständische Unternehmen. „Sie probieren Homeoffice und virtuelle Zusammenarbeit aus, etablieren in Zeiten geschlossener Läden und Gaststätten einen digitalen Vertrieb oder ersetzen papierbehaftete Arbeitsprozesse durch digitale“, sagte Köhler-Geib. „Vieles davon wird nach der Krise bleiben – und sich verstärken.“

Wie krass diese Veränderung ist, zeigt sich an einer KfW-Mitteilung aus dem Februar dieses Jahres. „Mangelndes Know-how bremst Mittelstand aus“, heißt es darin. „Die Digitalkompetenzen der Beschäftigten bleiben hinter der Entwicklung zurück“, wurde Köhler-Geib damals zitiert. 

Newsletter

Informieren Sie sich über die Zukunft des Mittelstands.

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

SHZ – Schleswig-Holstein

Nur drei Monate später haben sich die Digitalkompetenzen vieler Mitarbeiter – und UnternehmerInnen – vielerorts  dramatisch erweitert. Was damals noch als schwer vermittelbar galt, wird heute schon von vielen Menschen als normal akzeptiert. Homeoffice und Videokonferenzen sind da nur ein kleiner Teil des sichtbaren digitalen Wandels. 

Wie werden sich also Unternehmen, Geschäftsmodelle, Geschäftsprozesse in den nächsten Wochen und Monaten verändern? Wie passen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an die neuen Herausforderungen an? Und wie können Sie als Unternehmerin und Unternehmer diese Menschen mitnehmen? Diesen Wandel können Sie aktiv gestalten. Sie können die Zukunft Ihres Unternehmens prägen. Wir als JournalistInnen und Projekt-EntwicklerInnen haben uns schon vor der Coronakrise intensiv mit den Herausforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen in ländlichen Räumen befasst. Wir wollen Ihnen zeigen, welche Wege und Möglichkeiten es gibt und wie andere Unternehmerinnen und Unternehmer diese Herausforderungen erfolgreich bewältigen: Mit fundierten Hintergrund-Berichten, praktischen Anleitungen und konkreten Experten-Tipps.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

Teilen Sie den Inhalt: